Ich studiere Mediendesign an der Hochschule Mainz seit dem Wintersemester 2015/2016. Mein Studienschwerpunkt ist Produktion im Filmbereich.

Meine Interessen und Erfahrungen innerhalb des Studiums und bei studienbegleitenden Tätigkeiten liegen dabei vor allem auf szenischen Projekten.

In meiner Freizeit schreibe und berichte ich in meinem Blog über gesammelte Erfahrungen aus dem Filmbereich.

Projekte ansehen

Ich studiere Mediendesign an der Hochschule Mainz seit dem Wintersemester 2015/2016. Mein Studienschwerpunkt ist Produktion im Filmbereich.

Meine Interessen und Erfahrungen innerhalb des Studiums und bei studienbegleitenden Tätigkeiten liegen dabei vor allem auf szenischen Projekten.

In meiner Freizeit schreibe und berichte ich in meinem Blog über gesammelte Erfahrungen aus dem Filmbereich.

Projekte ansehen

Ausbildung, Erfahrung und Referenzen

Studium

Seit 10/2015:
Studium an der HS Mainz: Bachelor of Arts Mediendesign:
  • Produktionsassistenz bei „Keimling“ (Bachelorprojekt) von Nicholas Dues im Wintersemester 2016/2017
  • „Planspiel“ einer Serienproduktion im Rahmen der Lehrveranstaltung „Produktionsworkflow“
  • Projekt-Mitorganisation der Veranstaltung „Werkschau WiSe15/16“ im Rahmen der Lehrveranstaltung „Projektmanagement“
  • Projekt-Mitorganisation im Bereich Marketing bei der Veranstaltung „Meenz Health Race“ im Rahmen der Lehrveranstaltung „Kulturmanagement“

Studienbegleitende Tätigkeiten

Seit 05/2017:
  • Produktionsassistenz bei Kontrastfilm GbR
01/2017 - 04/2017:
  • Produktionspraktikum bei Kontrastfilm GbR
06/2016 - 09/2016:
  • Organisation und Durchführung von Videotutorials diverser Pool-Zubehörprodukten von Well Solutions GmbH
  • Organisation und Durchführung einer werbenden Filmdokumentation über den Förderverein KIBS e.V. Mainz Mombach

Ehrenamt

06/2015 - 09/2015:
  • Filmische, ehrenamtliche Dokumentation über die Ehrenamtsagentur Mainz
Projekte ansehen

Ausbildung, Erfahrung und Referenzen

Studium

Seit 10/2015: Studium an der HS Mainz: Bachelor of Arts Mediendesign
  • Produktionsassistenz bei „Keimling“ (Bachelorprojekt) von Nicholas Dues im Wintersemester 2016/2017
  • „Planspiel“ einer Serienproduktion im Rahmen der Lehrveranstaltung „Produktionsworkflow“
  • Projekt-Mitorganisation der Veranstaltung „Werkschau WiSe15/16“ im Rahmen der Lehrveranstaltung „Projektmanagement“
  • Projekt-Mitorganisation im Bereich Marketing bei der Veranstaltung „Meenz Health Race“ im Rahmen der Lehrveranstaltung „Kulturmanagement“

Studienbegleitende Tätigkeiten

Seit 05/2017: Produktionsassistenz bei Kontrastfilm GbR
01/2017 - 04/2017: Produktionspraktikum bei Kontrastfilm GbR
06/2016 - 09/2016: Organisation und Durchführung von Videotutorials diverser Pool-Zubehörprodukten von Well Solutions GmbH
06/2016 - 09/2016: Organisation und Durchführung einer werbenden Filmdokumentation über den Förderverein KIBS e.V. Mainz Mombach

Ehrenamt

06/2015 - 09/2015: Filmische, ehrenamtliche Dokumentation über die Ehrenamtsagentur Mainz
Projekte ansehen

Studienschwerpunkt: Produktion im Filmbereich

Worin ich Erfahrung habe

Im Rahmen meiner Lehrveranstaltungen und studienbegleitenden Tätigkeiten habe ich Erfahrungen in werbenden Filmformaten, wie Image- und Eventfilmen, sowie in szenischen Projekten sammeln können.

Je nach Projekt war ich entweder bei der Organisation und/oder Konzeption beteiligt, bei kleineren Projekten und selbstständigen Aufträgen häufig auch bei der Durchführung.

Was ich Projekten beisteuern kann

Meine Stärken liegen in folgenden Tätigkeiten:

Planung von Projekten bzw. Konzepterstellung, sowie finanzielle und zeitliche Planung
Zeigen konnte ich dies bei der Umsetzung eines werbenden Kurzfilms für das Beratungscafé Mainz. Ziel des Projekts war es, potentielle Klienten von einem Besuch zu überzeugen. Eine Zusammenfassung des Projekts ist hier zu finden.

Präsentation von Konzepten
Meine Präsentationsfähigkeiten konnte ich bei der Lehrveranstaltung „Kulturmanagement“ unter Beweis stellen. Ziel war es, eine Veranstaltung zu planen und durchzuführen. Meine Gruppe war zuständig für eine „wissenschaftliche Schnitzeljagd“ während der Johannisnacht, der sogenannten „Meenz Health Race“. Am Ende der Veranstaltungsreihe wurden die Ergebnisse der Wissenschaftsallianz Mainz als Veranstalter vorstellt. Ich präsentierte dabei unser Marketing-Konzept.

Welche Projekte mich besonders interessieren

Besonders interessant finde ich Projekte im Comedy-Bereich. Meiner Meinung nach ist Humor ein sehr wichtiger Erfolgsfaktor bei allem Filmformaten, soweit Humor zum Rest des Konzepts passt.

Mein langfristiges Ziel ist es, bei Projekten mit einem ähnlichem Comedy-Stil wie der Sitcom „Türkisch für Anfänger“ oder dem Werbefilm von Audi zum Superbowl 2014 „Doberhuahua“ mitarbeiten zu können.

Insbesondere finde ich es sehr interessant, wenn sich Comedy nicht nur auf den Dialog beschränkt, sondern auf das komplette Spektrum des Mediums Film. Vorzufinden ist dies häufig in der Werbung, z.B. den Spots der Marke „Old Spice“, aber auch der Humor von Serien wie „Scrubs” basiert auf mehr als nur dem Dialog.

Worin ich Erfahrung habe

Im Rahmen meiner Lehrveranstaltungen und studienbegleitenden Tätigkeiten habe ich Erfahrungen in werbenden Filmformaten, wie Image- und Eventfilmen, sowie in szenischen Projekten sammeln können.

Je nach Projekt war ich entweder bei der Organisation und/oder Konzeption beteiligt, bei kleineren Projekten und selbstständigen Aufträgen häufig auch bei der Durchführung.

Was ich Projekten beisteuern kann

Meine Stärken liegen in folgenden Tätigkeiten:

Planung von Projekten bzw. Konzepterstellung, sowie finanzielle und zeitliche Planung
Zeigen konnte ich dies bei der Umsetzung eines werbenden Kurzfilms für das Beratungscafé Mainz. Ziel des Projekts war es, potentielle Klienten von einem Besuch zu überzeugen. Eine Zusammenfassung des Projekts ist hier zu finden.

Präsentation von Konzepten
Meine Präsentationsfähigkeiten konnte ich bei der Lehrveranstaltung „Kulturmanagement“ unter Beweis stellen. Ziel war es, eine Veranstaltung zu planen und durchzuführen. Meine Gruppe war zuständig für eine „wissenschaftliche Schnitzeljagd“ während der Johannisnacht, der sogenannten „Meenz Health Race“. Am Ende der Veranstaltungsreihe wurden die Ergebnisse der Wissenschaftsallianz Mainz als Veranstalter vorstellt. Ich präsentierte dabei unser Marketing-Konzept.

Welche Projekte mich besonders interessieren

Besonders interessant finde ich Projekte im Comedy-Bereich. Meiner Meinung nach ist Humor ein sehr wichtiger Erfolgsfaktor bei allem Filmformaten, soweit Humor zum Rest des Konzepts passt.

Mein langfristiges Ziel ist es, bei Projekten mit einem ähnlichem Comedy-Stil wie der Sitcom „Türkisch für Anfänger“ oder dem Werbefilm von Audi zum Superbowl 2014 „Doberhuahua“ mitarbeiten zu können.

Insbesondere finde ich es sehr interessant, wenn sich Comedy nicht nur auf den Dialog beschränkt, sondern auf das komplette Spektrum des Mediums Film. Vorzufinden ist dies häufig in der Werbung, z.B. den Spots der Marke „Old Spice“, aber auch der Humor von Serien wie „Scrubs” basiert auf mehr als nur dem Dialog.

Kontakt


Kontaktieren Sie mich per Mail über hallo@carsten-heinrich.net, via XING oder LinkedIn.
Alle Kontaktinformationen finden Sie unter Kontakt.